Psychoonkologie

Psychoonkologie bezeichnet die Betreuung von Patienten, die an Krebs erkrankt sind.
Eine schwere Erkrankung trifft PatientInnen und Ihre Angehörigen häufig unvorbereitet und ruft Befürchtungen sowie Ängste hervor. Die damit verbundenen psychischen Belastungen und Lebensveränderungen stellen für betroffene Menschen oftmals eine schwierige Aufgabe dar. Psychologische Unterstützung kann hierbei entlasten und neue Wege eröffnen.

Mögliche Bereiche der Psychoonkologie können sein:

  • Beistand bei der Diagnoseeröffnung
  • Unterstützung bei der Bewältigung von Einschränkungen durch Erkrankung und Therapie
  • Stützende und Entlastende Gespräche während des Behandlungsverlaufes
  • Betreuung bei emotionalen Belastungssituationen
  • Entspannungstechniken
  • Stützende und Entlastende Gespräche für Angehörige

DSC_0357